Geschichte der Marke Certina

Certina watch in mountainsDie Armbanduhrenmarke Certina - ist die Verkörperung von absoluter Zuverlässigkeit, dazu entspricht sie auch der klassischen Eleganz und Schweizer Qualität. Die erste Aktivität des Unternehmens reicht zurück bis 1888, seit die Brüder Kurt eine kleine Werkstatt «KurtFreres» begründeten.

Das Produktionscredo von Brüdern Adolf und Alfred Kurt lautete auf den hohen Anforderungen an die Qualität ihrer Produkte. Anschließend wurde der Firmenname schon zweimal geändert (1906 und 1938), aber die endgültige Version ist Certina - vom lateinischen Wort «Certus», was die "Zuverlässigkeit" bedeutet.

Die Kontrolle über die Produktion wurde im Jahr 1929 von Vertreter der jungen Dynastie Kurt Erwin und Hans übergenommen. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen mit der Produktion von Armbanduhren für die Truppen der Anti-Hitler-Koalition beschäftigt. Certina Armbanduhren hatten sich als der Beste in der Militärindustrie gezeigt, waren für Zuverlässigkeit in den harten Bedingungen des Krieges bekannt, dass das Prestige der Marke im Gemeinsamen Markt deutlich erhöhte.

Die Brüder Erwin und Hans Kurt wurden die Begründer des Konzepts der «Double Security», dass auch bis heute ein Vergleichsmuster in der Uhrmachereiwelt bleibt. Ein charakteristisches Merkmal der Uhrenmarke Certina ist das eingravierte Bild der Schildkröte, die Langlebigkeit und Fähigkeit, alle Haushalts- und Sportverletzungen zu widerstehen symbolisiert. 


Double Security - die Technologie der totalen Qualität

Die Abkürzung DS ist charakteristisch für alle Modelle und Linien von Armbanduhren. Das Konzept selbst hat 5 Grundregeln, die Certina Armbanduhren sich als Sportarmbanduhren klassifizieren lässt. Alle Armbanduhren, die von Certina hergestellt sind, haben 5 Besonderheiten:

  • Abgedichtete Ringe, die die mechanische Achse des Uhrwerks schützen;
  • Zwei Saphirgläser, die zum Schutz des Zifferblattes dienen und vor der Feuchtigkeit im Mechanismus sichern;
  • Das Design der hinteren Abdeckung zieht einen Verdichter in Betracht;
  • Schlagfeste Konstruktion der Rückseite der Armbanduhr hat ein Paar von Verdichter, die nicht nur das Eindringen von Feuchtigkeit in Mechanismus verhindern, sondern auch als Supinator dienen, der die Stoßwelle absorbiert, falls mögliches Sturz;
  • Wasserdichtgehäuse, das von massivem Stahlteilen gemacht ist.

Das ist die Urform des Konzepts, dass im Jahr 1959 von den Brüdern Erwin und Hans vorgestellt wurde. Anschließend umfasste das Konzept die besten Leistungen sowohl von Vollzeitentwickler des Unternehmens, als auch von anderen Leistungen in der Uhrmacherei. Seit der Präsentation wurde beschlossen, alle Armbanduhren unter der Warenmarke Certina mit Technologie DS auszustatten. 

Heutzutage

Certina CasebackIm Jahr 1983 tritt das Unternehmen zu einer Gruppe von Schweizer Uhrenhersteller SMH-Gruppe. Seit den 1990er Jahren hat die Gruppe viele Veränderungen durchgemacht und jetzt ist Swatch Group ™. Die Lenkungsgruppe und die Entwicklermitglieder halten sich an einer Strategie der ständigen Suche nach Verbesserung der neuen Formen und die Modifikationen der Produkte im Allgemeinen.

Im Jahr 2013 hat das Unternehmen vollständig seinen Logo und Firmenstil verändert, um in solcher Weise die Rückkehr zu den ursprünglichen Quellen zu bezeichnen. 



Der Beitrag zur Entwicklung der Sportindustrie

Wie jedes anderes Unternehmensprogramm, erforderte das DS-Konzept praktische Überprüfung. Und deshalb während der gesamten Lebensdauer der Certina, wurde das DS- Konzept nicht nur umgewandelt, sondern auch seine Grundrichtung völlig veränderte, aber praktische Tests erforderte man immer. Die Testliste wurde ständig aufgefüllt und zog schließlich nach einer klarformulierten Chronologie der Leistungen:

Certina Mohammed AliIm Jahr 1960 zog die Schweizer Bergsteigermannschaft die Himalayagipfel des Dhaulagiriberg zum ersten Mal herauf. Die Mannschaftausrüstung in Zeitmessung wurde ausschließlich von Certina durchgeführt.

Im Jahr 1976 zierte eine exklusive Certina Armbanduhrenmodell die Hand des legendären Boxer Muhammad Ali.

Eine der herausragenden Leistungen des Certina Unternehmens wurde die Bestätigung als Zeitnehmer der WM Ring Motorrad-Rennen seit 1995



Certino Formula 1 BMWIm Jahr 2005 bestätigte Sauber Petronas, der offizielle Partner des Teams "Formel 1», Certina Marke als offiziellen Zeitnehmer des Wettbewerbs. Auch im Jahr 2005 gewann Thomas Lüthi den Wettbewerb in der "Formel 1 als offizieller Bote von Certina, «

Im Jahr 2006 sendet das Unternehmen einen neuen Boten an den Wettbewerb in der "Formel 1". Diesmal vertrat Certina - Robert Kubica.

Im Jahr 2001 macht das Unternehmen eine wichtige Marketingsbewegung, als das als offizieller Partner und Vertreter der Biathlet Ole Eynar Bёrndalen wurde. Es ist erwähnenswert, dass Ole Eynar Bёrndalen der erfolgreichste Biathlet in der Geschichte des Sports ist.

Im Jahr 2013 setzt er weiterhin vor, neue Positionen im Bereich des Sports zu gewinnen. Zu wichtigen Ereignissen gehört auch die offizielle Bestätigung von Certina als Zeitnehmer der Automobilsportverband der FIA.

Im Jahr 2015 schließt das Unternehmen einen Vertrag mit dem Rennteam Citroen Total Abu Dhabi - einer der erfolgreichsten Teams in der Welt des Motorsports.


Яндекс.Метрика